MICHLs Metzgerei | Blog

Hört jemand die Begriffe „Pansen“ oder „Kutteln“, denkt derjenige sofort an eine Sonderernährung für Hunde. Was die wenigsten jedoch wissen: Auch Menschen essen Kutteln und in manchen Regionen gelten sie sogar als Spezialität. In diesem Artikel gehen wir genauer auf die Zubereitung sowie Nährstoffe von Pansen ein und klären alle wichtige Fragen. So viel nehmen wir vorweg: Viele sind überrascht, wie lecker Pansen eigentlich schmeckt – also werfen Sie schon mal alle Vorurteile über Bord, denn Kutteln sind nicht nur Hundefutter.

Was ist Pansen?

Der Pansen ist eine Art Zusatzorgan von Wiederkäuern. Viele Tiere haben ein ihrer Pflanzennahrung angepasstes Verdauungssystem. Neben dem normalen Magen haben sie auch Vormägen, darunter Netzmagen, Blättermagen und auch den Pansen. Zu diesen Tieren gehören Rinder, Ziegen, Hirsche, Antilopen, Giraffen und Gazellen.

Bei Online Metzgern, unter anderem auch bei MICHLs Allgäu-Metzgerei, finden Sie hauptsächlich Kutteln vom Rind. Diese schmecken am besten und weisen super Nährstoffe auf. Generell sind Pansen für ihren Eiweißgehalt und den geringen Fettanteil bekannt. 

Lassen Sie sich übrigens nicht von den Begrifflichkeiten verwirren. Kutteln sind ein kleingeschnittener Pansen, mit der Bezeichnung meinen wir also dasselbe.

Was ist grüner Pansen?

Experten und Kenner haben bestimmt schon mal etwas von grünem Pansen gehört. Der „gewolfte Pansen“, wie er auch genannt wird, ist komplett naturbelassen und behält seine grünliche Farbe. Er verfügt über einen höheren Nährwert als weiße Kutteln.

Wie gesund sind Kutteln?

Wo wir schon die Nährwerte aufgreifen, möchten wir ganz allgemein auf die Frage eingehen wie gesund Kutteln sind. Werfen wir einen Blick auf die Nährwertangaben von Rinder-Kutteln pro 100 g:

  • Energie 240 kJ
  • Energie 57 kcal
  • Fett 1,2 g
  • davon gesättigte Fettsäuren 0,1 g
  • Kohlenhydrate 0,0 g
  • davon Zucker 0,0 g
  • Eiweiß 11,5 g
  • Salz 0,1 g

Wer ernährungsbewusst unterwegs ist, freut sich über diese Angaben. Kutteln sind reich an Eiweiß und haben hingegen keine Kohlenhydrate und nur wenig Fett. Wer bei seiner Ernährung auf den Salzgehalt achten muss, trifft mit Kutteln ebenfalls die richtige Wahl. 

Die richtige Wahl treffen Sie auch mit einem Einkauf bei MICHLs Allgäu-Metzgerei. In unserem Online Shop finden Sie hochwertige Kutteln vom Rind, die frisch und gekühlt zu Ihnen nach Hause geliefert werden. 

Wie werden Kutteln richtig zubereitet?

Pansen Rezepte

Kutteln können Sie ganz einfach in einer Pfanne oder im Wok für einige Minuten anbraten. Wer geschmacklich mehr rausholen möchte, legt die Kutteln für einige Stunden in Salzwasser ein. Bestes Aroma entfalten Sie mit den passenden Gewürzen – hier sind Ihnen keine Grenzen gesetzt. Wie sonst beim Kochen gilt auch für Kutteln: Bereiten Sie es zu, wie es Ihnen am besten schmeckt!

Wie der Pansen richtig zubereitet wird, hängt auch von der Verarbeitungsstufe ab. Die Kutteln von MICHLs Allgäu-Metzgerei müssen Sie regelrecht etwas anbraten. Möchten Sie jedoch einen ganzen Pansen verarbeiten, müssen mehr Schritte beachtet werden. Der Pansen muss gründlich gereinigt und bei 60 bis 80 Grad blanchiert werden (nicht kochen!). Kratzen Sie die Schleimhaut auf der Innenseite ab solange der Pansen noch warm ist. 

Die anschließende Kochzeit hängt vom Tier ab. Pansen vom Rind muss sechs bis acht Stunden gekocht werden, beim Pansen vom Reh reichen hingegen schon ein bis zwei Stunden.

Welche Gerichte können mit Kutteln zubereitet werden?

Kutteln gelten als wichtiger Bestandteil vieler traditioneller Gerichte, die vor allem in der deutschsprachigen Küche zu finden sind. Wir haben nachfolgend ein paar Rezepte für Sie vorbereitet. 


Saure Kutteln
(Rezept #1 – Der Klassiker)

Zutaten für zwei Portionen:

• 500 g Kutteln von MICHLs Allgäu-Metzgerei

• 2 Zwiebeln und 2 Knoblauchzehen

• 2 EL Olivenöl

• 2 EL Mehl

• 200 ml Rotwein oder Weißwein

• 500 ml Brühe

• 1 Lorbeerblatt

• 2 Wacholderbeeren

• Einen Schuss Essig

So gelingt Ihnen die Zubereitung:
Schwitzen Sie Knoblauch und Zwiebeln in einer Pfanne mit dem Olivenöl an und geben die Kutteln dazu. Löschen Sie alles mit dem Wein ab. Gießen Sie die Brühe auf und geben Gewürze nach Wahl hinzu. Für eine bessere Konsistenz rühren Sie das Mehl unter. Geben Sie Essig, Wacholderbeeren und das Lorbeerblatt hinzu. Lassen Sie alles anschließend eine Stunde leicht köcheln. Rühren Sie den Inhalt regelmäßig um und würzen nach. Das war es auch schon! Als Beilage machen sich die Bratkartoffeln aus unserem Shop super.


Trippa alla fiorentina
(Rezept #2 – Italienische Delikatesse für zu Hause)

Zutaten für zwei Portionen:

• 400 g Kutteln von MICHLs Allgäu-Metzgerei

• 1 Zwiebel

• 4 EL Olivenöl

• 1 Karotte

• 1 Stück Staudensellerie 

• 400 – 500 g Tomaten

• 50 g Parmesan

• Gewürze nach Wahl

So gelingt Ihnen die Zubereitung:
Schneiden Sie Zwiebeln, Sellerie und die Karotte in kleine Stücke. Geben Sie das Gemüse in einen Topf mit Olivenöl und braten alles an. Geben Sie die Kutteln dazu und braten den Topfinhalt für weitere fünf bis zehn Minuten. Anschließend die Tomaten kleinschneiden und hinzugeben. Würzen Sie alles und lassen den Inhalt für 45 Minuten bei geschlossenem Deckel stehen. Geben Sie zu guter Letzt den Parmesan drüber.


Fazit

Kutteln sind eine vergessene Delikatesse. In der traditionellen Küche ist die Zutat noch oft zu finden, aber bei der jüngeren Generation sind Kutteln kaum bekannt. Das ist schade, denn Kutteln sind hinsichtlich ihrer Nährwerte gesund und es gibt viele leckere Rezepte. Wie sonst auch gilt: Probieren geht über Studieren. Lassen Sie sich inspirieren und probieren etwas Neues aus, Sie werden positiv überrascht sein.

FAQ (häufig gestellte Fragen)

Zum Abschluss unseres Artikels gehen wir auf die häufigsten gestellten Fragen im Zusammenhang mit Kutteln ein. 

Können Menschen Pansen essen?

In diesem Artikel dürften wir selbst die größten Kritiker überzeugt haben! Kutteln schmecken richtig zubereitet sehr lecker und gelten bei Feinschmeckern als Delikatesse.

Wo werden Kutteln gegessen?

Feinschmecker findet man überall, daher lässt sich diese Frage pauschal nicht beantworten. Wo Pansen jedoch vor allem als Delikatesse gilt, ist in Frankreich, Italien, Süddeutschland und Österreich.

Wie lange sind Kutteln haltbar?

Ungeöffnet sind Kutteln fünf Tage haltbar. 

Sind Kaldaunen und Piepen ähnlich wie Kutteln?

Piepen, Kaldaunen, Kutteln – abhängig von der Region hat jeder schon von einer anderen Bezeichnung für Pansen gelesen. Lassen Sie sich nicht von den alternativen Bezeichnungen täuschen – die Speise hat in den verschiedensten Regionen Deutschlands unterschiedliche Bezeichnungen. Alternativ werden Kutteln auch Flecke, Piepen, Flauzen oder Kaldaunen genannt. 

Gibt es einen Unterschied zwischen Pansen und Kutteln?

Nein. Kutteln sind ein in Streifen geschnittener Pansen.

Welche Tiere haben Pansen?

Haben Tiere ein ihrer Pflanzennahrung angepasstes Verdauungssystem, besitzen sie neben dem normalen Magen noch Vormägen. Dazu gehören Rinder, Ziegen, Schafe, Antilopen, Giraffen, Gazellen und Hirsche. 

Sind Kutteln gesund?

Kutteln galten lange Zeit als preiswerte Zutat für Gerichte, das macht sie jedoch nicht weniger nahrhaft. Mit Blick auf die Nährwerte wird schnell deutlich, dass Kutteln viel Eiweiß liefern und zugleich arm an Fett sind. 

Welche Kuttelgerichte gibt es?

Zu den Klassikern gehören Saure Kutteln, Tripes à la mode de Caen, Tripas à moda do Porto, Trippa alla fiorentina, Lampredotto, Callos a la Madrileña, Morzello (Morzeddhu alla catanzarese) und Kuttelsuppe. Die Varianten der Kuttelsuppe gehören zu verschiedenen Ländern. Je nach Land bekommen Sie unterschiedliche Wurstvariationen von Kutteln. Andouillette ist eine französische Wurstzubereitung mit Kutteln und in der italienischen Mortadella sind ebenfalls Kutteln enthalten. 

Schmecken Kutteln zu einer Brotzeit oder anderen Gerichten?

Die Geschmäcker sind verschieden und zu welchen Gerichten Sie Kutteln genießen, liegt voll und ganz bei Ihnen. Erfahrungsgemäß schmecken Kutteln in den bereits genannten Gerichten am besten, aber Sie können sich gerne durchprobieren. Bei einer Brotzeit stehen Kutteln normalerweise nicht auf dem Speiseplan. 

Wieso werden Kutteln eher selten gegessen?

Kutteln gehören nicht zum täglichen Speiseplan, denn es handelt sich um eine traditionelle Zutat. Das vielfältige Angebot an Fleisch und Wurst drängte Pansen vom Speiseplan, doch zu Unrecht. Im Vergleich zu vielen anderen Fleisch- und Wurstsorten ist Pansen gesund und eignet sich auch für eine eiweißhaltige Diät. Da Pansen in den vergangenen Jahren eher Bestandteil von Hundespeiseplänen wurde, verlor das Gericht seinen guten Ruf für die Küche. Probieren Sie es aus, Kutteln schmecken lecker, vor allem in unseren Rezepten.

Sie haben noch weitere Fragen?

Das fachkundige Team von MICHLs Allgäu-Metzgerei hilft Ihnen gerne weiter. Kontaktieren Sie uns gerne über unser Formular und wir beantworten Ihnen alle Fragen (nicht nur zu Kutteln). 

Bilder Quelle: © Canva